Hygienemanagement

Hygiene am Arbeitsplatz dient der Sicherheit und dem Gesundheitsschutz der Beschäftigten und ist fester Bestandteil der Arbeitssicherheit. Seit der "Corona"-Pandemie hat das Thema imens an Bedeutung gewonnen und wird diese auch in Zukunft behalten. Die Verantwortung für die Umsetzung notwendiger Infektionsschutz-Maßnahmen trägt grundsätzlich der Arbeitgeber. Abzuleiten sind die einzelnen Maßnahmen aus dem Ergebnis der betrieblichen Gefährdungsbeurteilung.

Um das Thema Hygiene zielgerichtet un langfristig in Ihrem Unternehmen zu implementieren ist ein entsprechendes Hygienemanagement erorderlich. Hier sind insbesondere folgende Aufgaben zu erledigen:

  1. Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung
  2. Erstellung eines Hygienekonzeptes
  3. Erstellung von Betriebsanweisungen
  4. Erstellung von Handlungsanweisungen bei Infektions-Verdachtsfällen
  5. Erstellung von Reinigungs- und Desinfektionsplänen
  6. Erstellung von Hautschutzplänen
  7. Unterweisung und Schulung der Beschäftigten
  8. Auswahl und Einsatz geeigneter Desinfektionsmittel

Neben der Erstellung der aufgezählten Dokumente und der Unterweisung der Beschäftigten ist vor allem die Einhaltung der beschriebenen Maßnahmen für die Sicherherheit und den Gesundheitsschutz von elementarer Bedeutung. Ein erfolgreiches Hygienemanagement zeichnet sich daher vor allem auch in einer Überprüfung der Umsetzung der beschriebenen Anforderungen aus. Dies kann durch ein externes Hygieneaudit erfolgen. 

Unser Expertenteam unterstützt Sie bei der Vorbereitung und Umsetzung aller erforderlichen Maßnahmen und der Implementierung eines individuellen Hygienemanagementes.